Hilfe/FAQs zu SESAM

Tipp: Mit Strg+F können Sie die FAQs durchsuchen!

IT-Voraussetzungen

Welche Hard- und Software brauche ich, um die LMZ-Medienrecherche uneingeschränkt nutzen zu können?

 

i) Hardware und Betriebssystem

Ein multimediafähiger Computer und ein schneller Internetzugang sind notwendig, um mit allen digitalen Medienformaten der Medienrecherche umgehen zu können.

  • Sie können ein Betriebssystem wie Microsoft Windows XP, Vista, Windows 7 oder 8 (außer RT) verwenden. Ebenso unterstützt werden Apple Mac OS X 10.6 Snow Leopard bzw. OS X 10.8 Mountain Lion, OS X 10.9 Mavericks, OS X 10.10 Yosemite (alle mit Firefox) oder aktuelle Linux-Distributionen wie z.B. Debian, Knoppix, openSUSE oder Ubuntu.
  • Ein Internetzugang ist zum Herunterladen der in der Medienrecherche angebotenen Medien erforderlich. Eine Anbindung mindestens mit DSL (möglichst 4-6 MBit/s oder mehr) wird empfohlen.
  • Empfohlene Prozessorleistung des Computers: mindestens 1 GHz.
  • Für die ruckelfreie Wiedergabe von Filmen im üblichen MPEG-4-Format empfiehlt sich ein Grafikchip on board ab Baujahr 2008 bzw. eine Grafikkarte (NVIDIA, ATI) ab Baujahr 2006. Ein Dual-Core-Prozessor plus ältere Grafikausstattung ist in der Regel auch hinreichend.
  • Auch Tablet PCs und andere mobile Geräte mit ausreichender Rechenleistung sind für die Nutzung der lizenzrechtlich uneingeschränkten Filme im MPEG-4-Format einsetzbar. Für Filme mit 7-Tage-Lizenz eignen sich im Mobile-Bereich nur Tablets mit Betriebssystem Windows 8.

 

ii) Web-Browser

  • Internet Explorer ab Version 6
  • Firefox ab Version 3 (u.ä.)
  • Google Chrome
  • Safari (nur unter Mac OS X 10.6)
  • Konqueror (unter Linux/KDE)

 

iii) Software für die Darstellung von Texten und Animationen

  • Anwendung für das Betrachten von PDF-Dateien: Adobe Reader ab Version 6 (kostenlos), Foxit Reader (kostenlos) oder integrierte PDF-Viewer (Linux)
  • Office-Paket mit Anwendungen für Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Präsentationen: Microsoft Office (kostenpflichtig), OpenOffice (auch „OpenOffice.org“, kostenlos) oder StarOffice (SUN Microsystems, für Schulen kostenlos)
  • Entsprechende Viewer können auch eingesetzt werden, jedoch sind dann keine Bearbeitungen an den Dokumenten möglich
  • Adobe Flash Browser Plugin oder Shockwave Flash Browser Plugin für das Abspielen von Animationen
  • IrfanView für das Abspielen von Animationen

 

iv) Software für die Darstellung von AV-Medien (Audio/Video)

Zum Abspielen von Audio-Dateien (MP3) benötigen Sie:

* VLC (Freeware Videoplayer für zahlreiche Formate). Das Programm muss beim Setup als Plugin eingerichtete sein („Installationstyp: Voll“). http://www.videolan.org/vlc/

 

Zum Abspielen der aktuellen Videoformate benötigen Sie:

  • für die Wiedergabe der Filme per „Streaming“ in der Medienrecherche und die Wiedergabe der Videomedien mit 7-Tage-Lizenz im MM-Player, MediaManager bzw. MediaManager SCHOOL: Adobe Flash-Plugin Version 10 oder höher http://www.adobe.com/products/flashplayer
  • für die Wiedergabe direkt heruntergeladener Videomedien: Videoabspielsoftware, die den passenden Video-Decoder integriert hat, z.B.: VLC-Player (Beim Setup als Browser-Plugin einrichten („Installationstyp: Voll“); http://www.videolan.org/vlc/) oder Quicktime 7 oder höher.

 

Für die Wiedergabe spezieller Formate gilt:

  • Für die Darstellung erhalten Sie Hilfestellungen beim Aufruf der jeweiligen Download-Medien. Hierunter fallen z.B. Anwendungsbeispiele aus der dynamischen Geometrie, die mit Programmen wie GeoNext, Cinderella u.a. aufgerufen werden. Ebenso gilt dies für spezielle Anwendungsbereiche der technischen Schulen, wie z.B. bei CAD oder elektrischen Schaltzeichnungen.

 

v) Software zur Nutzung des erweiterten Angebots des Fotoarchivs (Geodaten)

Um die im GeoPortal angebotenen GIS-Module für den Unterricht oder die in vielen Fotodateien enthaltenen GPS-Daten (= Global Positioning System) in verschiedenen Programmen nutzen zu können, sind folgende Voraussetzungen notwendig:

  • Google Earth Browser-Plugin für Firefox (unter Extras/Add-ons/Plugins, kostenlos)

IrfanView ab Version 4.23 (für privaten Gebrauch kostenlos) mit IrfanView PlugIns ab Version 4.23 (kostenlos), oder ein vergleichbares Freeware-Programm.

Welchen Browser kann ich verwenden?

Sie können die meisten gängigen Browser für die Medienrecherche einschließlich Abspielen und Organisieren der Medien mit dem kostenlosen Tool MediaManager nutzen. Folgende Versionen wurden getestet:

  • Windows XP, Vista, 7, 8: Firefox ab Version 3.5, InternetExplorer ab Version 7, Google Chrome Achtung: Bei Opera kommt es zu kleineren Darstellungsfehlernehlern!
  • Linux/KDE: Konqueror, Firefox
  • Linux/Gnome: Firefox, Opera
  • Apple OS X 10.6 Snow Leopard: Safari, Firefox
  • Apple OS X 10.8 Mountain Lion und 10.9 Mavericks: Firefox

Nach oben

Muss ich Cookies, Pop-ups, Java, Javascript, ActiveX auf meinem Rechner haben bzw. zulassen?

Mit Standardeinstellungen können Sie in der Regel alle SESAM-Downloadangebote nutzen. Falls Sie individuelle Einstellungen vorgenommen haben, ist Folgendes zu beachten:

  • Der Browser muss Cookies (zumindest für die aktuelle Sitzung) zulassen, vgl. im IE: „Extras/Internetoptionen/Datenschutz“ (maximal „Mittelhoch“), in Firefox unter „Extras/Einstellungen/Datenschutz/nach benutzerdefinierten Einstellungen anlegen/Cookies akzeptieren“. Alternativ können auch Cookies geblockt sein, die Site „lmz-bw.de“ aber zugelassen (siehe unter: „Extras/Einstellungen/Chronik: nach benutzerdefinierten Einstellungen anlegen: Cookies akzeptieren, Ausnahmen“).
  • Pop-ups müssen zugelassen sein, denn Pop-up-Fenster werden bei der Wiedergabe von Filmen/Bildern geöffnet. Im IE unter „Extras/Internetoptionen/Datenschutz/Popupblocker einschalten“ muss unter „Einstellungen“ lmz-bw.de eingetragen sein, oder diese Funktion muss ausgeschaltet sein; im Firefox unter Extras/Einstellungen/Inhalt/“Pop-up-Fenster blockieren“, „Ausnahmen“ entsprechend.
  • Java muss für die Arbeit mit dem MediaManager in möglichst aktueller Version installiert und aktiv sein, und zwar mindestens Version 1.6.0_31 (Ausnahme: Versionen 1.7.0 bis 1.7.0_2 sind nicht geeignet, unbedingt auf neueste Version updaten!). Admin-Rechte zur Installation erforderlich. Download: http://www.java.com/de/. Wenn Java installiert zu sein scheint, aber immer noch Fehler auftreten, testen Sie Ihre Installation unter http://www.java.com/de/download/help/testvm.xml. Bei manuell geänderten Einstellungen im InternetExplorer: Unter Extras/Internetoptionen/Erweitert im Abschnitt Java (Sun) muss „JRE […] verwenden […]“ aktiviert sein.

Skripting muss aktiviert sein: Im IE unter „Extras/Internetoptionen/Sicherheit: am besten „Mittelhoch“. Falls Sie die Sicherheit benutzerdefiniert einstellen, muss in Extras/Internetoptionen/Sicherheit/Stufe anpassen der Punkt „ActiveX-Steuerelemente und Plugins/ActiveX-Steuerelemente und Plugins ausführen“ bzw. „Skripting/Skripting von Java-Applets“ angeklickt sein. In Firefox muss  „Extras/Einstellungen/Inhalt: „Java/JavaScript aktivieren““ angeklickt sein.

Nach oben

In Firefox kann ich die Medienrecherche nicht starten. Es kommt die Meldung: "Firefox hat diese Website daran gehindert automatisch auf eine andere Website umzuleiten" bzw. "...automatisch neuzuladen".

Im Menü Extras/Einstellungen/Erweitert/Allgemein/„Warnen, wenn Webseiten versuchen umzuleiten oder neuzuladen“ muss das Häkchen entfernt werden.

Ich habe nur noch wenig Platz auf lokalen Laufwerken und daher Probleme beim Herunterladen von SESAM-Materialien.

Beim Download über den MediaManager wird temporär in der Systempartition gespeichert und danach erst auf Ihr gewähltes Zielverzeichnis. Daher muss genügend freier Speicherplatz vorhanden sein. Das Laufwerk C: sollte unter Windows mindestens 2 GB, besser 10 GB freien Platz haben.

Ich arbeite in einem lokalen (schulischen) Netzwerk und kann keine SESAM-Materialien herunterladen. Was ist zu tun?

Neben zu restriktiv eingestellten Browsern ist es möglich, dass ein Netzwerk-Proxy den SESAM-Download blockiert. Sprechen Sie in einem solchen Fall die vor Ort verantwortliche Admin-Person an.

Bei Schwierigkeiten bei der Einrichtung des MediaManagers aus der angebotenen *.EXE-Version ist zu prüfen, ob sicherheitshalber die Verwendung ausführbarer Dateien unterbunden ist. Weichen Sie auf die ebenfalls angebotene, komprimierte Version (*.ZIP) aus. Der MediaManager selbst ist keine EXE-Datei.

Der MediaManager SCHOOL ist in der schulischen Musterlösung paedML unter Novell und Windows verfügbar. Damit können digitale Unterrichtmaterialien aus der Medienrecherche problemlos in einem Schulnetz eingesetzt werden.

Ist Ihre Schule noch nicht paedML-Kunde, wenden Sie sich bei Interesse bitte an das zuständige Support-Netz des LMZ.

Mein Browser ruft immer wieder alte Einstellungen oder Fehler auf, obwohl sie geändert bzw. behoben sind. Wie kann ich die löschen?

Dazu muss der Browser-Cache gelöscht werden:

  • Im IE „Extras/Internetoptionen/Allgemein/Browserverlauf, Löschen“, „Temporäre Internetdateien“ löschen.
  • Im Firefox: „Chronik/Neueste Chronik löschen. Dabei müssen auf jeden Fall Cache und Cookies markiert sein.

In Netzwerken kann es erforderlich sein, auch serverseitig (an einem Proxy, mit Admin-Rechten) den Cache zu leeren.

_____________________________________________________________________________

Nach oben

Zugang, Recherche

Wie kann ich mich für die Downloadangebote (SESAM und mehr) registrieren?

Bitte gehen Sie auf folgende Anmeldeseite:
https://sesamdirekt.lmz-bw.de/user/registry.php?useTemplate=meta

Die Zuordnung zu Ihrer Schule erfolgt über die Eingabe der Postleitzahl. Falls bekannt, können Sie hier auch gleich Ihre bisher genutzten Daten für die Ausleihe im Medienzentrum (Schulnummer, Kundennummer, Passwort, Medienzentrum) mit eintragen.

Die am Ende der Registrierung ausgegebene Bestätigung drucken Sie bitte aus und lassen sie uns - mit Schulstempel versehen - per Fax an 0721/880868, als Foto oder als Scan an sesam[at]lmz-bw.de zukommen. Ihr neuer Zugang wird dann umgehend aktiviert.

Ich habe Anmeldedaten für SESAM und für die Ausleihe im Medienzentrum. Kann ich mir die Arbeit damit vereinfachen?

Die Onlinebestellung bzw. -reservierung von Ausleihmedien im regionalen Medienzentrum und der Zugang zu den Medien zum Herunterladen (SESAM, Foto) können verknüpft werden.

Beide Zugänge funktionieren zunächst unabhängig voneinander. Sie können aber auch alleine mit dem SESAM-Login beide Angebote nutzen! Dazu wählen Sie links oben den Reiter „Anmeldung“, dort „Zugriff vereinfachen: Beide Anmeldungen zusammenführen“. Hier werden Sie nun aufgefordert, beide Kennungen einzugeben. Sobald Sie auf „Weiter“ geklickt haben, gilt Ihre SESAM-Kennung für das komplette Angebot.

Ich habe die Schule gewechselt. Wie kann ich meine Daten aktualisieren?

Bitte senden Sie uns einen Nachweis per Mailanhang an sesam@lmz-bw.de bzw. per Fax an 0721 8808-68 bzw. melden Sie den Wechsel Ihrem Medienzentrum, welches dann die Anmeldedaten in der Medienrecherche (SESAM) aktualisiert.

Schuladressen mit Postleitzahl finden Sie in der Adressdatenbank des Kultusministeriums BW.

Die Registrierungsbestätigung lässt sich nicht ausdrucken. Woher bekomme ich jetzt ein Formular für den Schulstempel?

Sie können die Bestätigungs-E-Mail ausdrucken und mit dem Schulstempel versehen lassen. Statt per Fax können Sie das Blatt einscannen und als Mailanhang (PDF, JPEG, GIF) an sesam[at]lmz-bw.de schicken.

Beim „Abschicken“ des Online-Registrierungsformulars erscheint eine Fehlermeldung.

Überprüfen Sie Ihre Angaben (z.B. die PLZ muss korrekt sein; die Email-Adresse wird auf plausible Schreibweise geprüft, alle mit Sternchen markierten Pflichtfelder müssen ausgefüllt sein). Bewegen Sie sich zwischen den einzelnen Eingabefeldern bitte mit der Tab-Taste (Tabulator), nicht mit der Eingabe-Taste (Return).

Der Abschnitt mit Angaben zum Medienzentrum am Ende des Formulars muss komplett leer bleiben, wenn Sie die entsprechenden Daten (noch) nicht zur Verfügung haben.

Nach oben

Ich habe das Registrierungsformular „abgeschickt“ und einen Anmeldenamen mit Passwort erhalten. Dennoch kann ich nicht auf die Medien zugreifen, es erscheint die Meldung: „SESAM meldet: Sie haben nicht den vollen Zugriff auf die Medien, da Sie noch nicht als berechtigter Benutzer freigeschaltet wurden“.

Für den Zugriff auf die Medien muss Ihr Zugang von uns aktiviert werden. Drucken Sie dazu die Anmeldebestätigung aus und schicken Sie uns diese mit einem Schulstempel (ggf. Hochschul- oder Seminarstempel) versehen per Fax an: 0721 88 08 68 oder abfotografiert bzw. gescannt als Mailanhang an sesam@lmz-bw.de. Innerhalb der folgenden zwei Werktage aktivieren wir Ihren Account ohne weitere Benachrichtigung.

Falls Sie die Faxvorlage nicht zur Hand haben, können Sie auch ein Blankoformular verwenden (Anmeldename, E-Mailadresse und Schulstempel genügen).

Obwohl ich einen frei geschalteten Anmeldenamen und ein Passwort habe, erscheint beim Einloggen im Internet Explorer eine leere Seite.

Überprüfen Sie die Einstellungen Ihres Browsers, hier müssen ggf. zu hohe Sicherheitseinstellungen entsprechend angepasst werden. Wählen Sie im InternetExplorer unter „Extras/Internetoptionen/Sicherheit“ und „/Datenschutz“ jeweils die Stufe „Mittelhoch“ oder weichen Sie auf einen anderen Browser aus.

Können auch PH-Studierende bzw. Referendarinnen/Referendare in Baden-Württemberg die Medienrecherche nutzen?

Ja, statt eines Schulstempels schicken Sie uns bitte eine Kopie Ihres für das aktuelle Semester ausgestellten Seminarausweises bzw. einer gestempelten Bestätigung dieser Studieneinrichtung; Sie erhalten dann befristet eine Freischaltung für den Download von Medien.

Kann ich mich bei meinem Medienzentrum auch für Medien zum Herunterladen (SESAM) anmelden?

Für die Online-Reservierung von Medien zum Ausleihen bei Ihrem Medienzentrum müssen Sie sich persönlich in Ihrem Medienzentrum vorstellen und erhalten dort die entsprechenden Zugangsdaten.

Wenn Sie in Ihrem lokalen Medienzentrum als Lehrkraft einer bestimmten Schule bekannt sind bzw. einen entsprechenden Nachweis erbringen, erhalten Sie den Zugang zu den SESAM-Downloadangeboten auch in Ihrem Medienzentrum (Adressen).

Nach oben

Mein Medienzentrum verfügt über Onlinelizenzen. Was heißt das?

Ein Film ist für Nutzer/-innen im Einzugsgebiet dieses Medienzentrum online verfügbar, das die Kreis-Onlinelizenz besitzt.

Der/die Verantwortliche beim KMZ schickt eine Liste dieser (Kreis-)Online-Lizenzen mit Angabe der Lizenzlaufzeit an das LMZ. In der SESAM Redaktion werden dann die Filme/Materialien usw. aufbereitet und in das System eingefügt. Über das SESAM Lizenzmanagement werden die Materialien dann nur für die Lehrkräfte des Kreises freigeschaltet. Falls die Materialien schon in SESAM vorliegen, werden die Zugangsrechte für die Lehrkräfte in diesem Landkreis im SESAM-Lizenzmanagement entsprechend eingestellt.

Was muss ich beim Urheberrecht beachten, wenn ich SESAM-Medien einsetze?

Alle Materialien, die in SESAM zur Verfügung gestellt werden, können grundsätzlich für den unterrichtlichen Einsatz bedenkenlos verwendet werden, d.h. in Unterrichtsvor- oder nachbereitung, Unterricht mit einer oder mehreren Schulklassen, Leistungskursen oder Grundkursen, Arbeitsgemeinschaft, Projektwoche, Schulfest oder Elternabend. Die Medien sind in allen Bereichen und Arbeitsformen der Schule einsetzbar.

 

Nicht erlaubt ist:

  • die Weitergabe an Dritte (z.B. Lehrkräfte anderer Schulen) oder
  • die Veröffentlichung der Medien oder Teile der Medien (z.B. auf der Homepage der Schule oder in Schülerzeitungen). Ausnahme: Bilder aus dem LMZ-Fotoarchiv, gekennzeichnet durch Nummern nach dem Muster: „LMZxxxxxx“ können mit Quellenangabe „Foto: LMZ-BW Fotoarchiv/Name„ für eindeutig schulische Zwecke verwendet werden (Schulhomepage, Schul-DVD, Schulplakat/-flyer…)
  • die kommerzielle Nutzung (z.B. auf schulexternen Websites, zu privaten Zwecken, auf Tauschplattformen usw.)

Weitere Informationen zum Urheberrecht finden Sie unter http://lehrerfortbildung-bw.de/sueb/recht/.

Nach oben

Kann ich auch als Lehrkraft an einer baden-württembergischen Privatschule die Downloadangebote der Medienzentren nutzen?

Aus lizenzrechtlichen Gründen muss Ihre private Bildungseinrichtung

  • a) eine staatlich anerkannte Ersatz- oder Ergänzungsschule in Baden-Württemberg sein
  • b) für das laufende Kalenderjahr ein Pro-Kopf-Entgelt an das LMZ dafür entrichten; Schulleitungen wenden sich diesbezüglich bitte an Frau Gütermann (guetermann[at]lmz-bw.de, 0721/8808-30), die Sie in allen Fragen hierzu berät. Hinweise zu den Kosten finden Sie im Entgeltverzeichnis des LMZ.

Welchen Status Ihre Schule hat, können Sie zumeist in der Adressdatenbank des Kultusministeriums BW: Öffentliche und private Schulen feststellen.

Ich möchte SESAM nutzen, bin aber nicht an einer Schule bzw. meine Schule ist nicht in Baden-Württemberg.

Laut Nutzungsbedingungen und aufgrund der spezifischen Lizenzverträge für die angebotenen Download-Materialien können Sie das Angebot nicht nutzen, wenn Sie außerhalb des baden-württembergischen Schulsystems tätig sind.

Beim Anmelden in der Medienrecherche erscheint eine Fehlermeldung und trotz Freischaltung wird der Zugriff verweigert. Was ist passiert?

Trotz korrekter Freischaltung des Zugangs erscheint eine Fehlermeldung und die Session bricht damit ab. Grund: Cookies müssen im Browser zugelassen sein!

  • In Firefox: Extras/Einstellungen/Datenschutz/Chronik: Firefox wird eine Chronik „nach benutzerdefinierten Einstellungen anlegen“, Cookies akzeptieren
  • In IE: Extras/Internetoptionen/Datenschutz/Mittelhoch (oder Mittel)

Ich habe einen Anmeldenamen (ein Login), aber mein Passwort vergessen. Was nun?

Ein neues Passwort können Sie sich jederzeit unter Angabe Ihres Login-Namens und Ihrer bei der Anmeldung verwendeten E-Mailadresse zumailen lassen. Dazu gibt es hier ein einfaches Abfrageformular.

Falls Sie den MediaManager (MM) am Einzelplatz nutzen, beachten Sie dabei bitte, dass nach dem Abrufen eines neuen Passworts hierfür die Lizenzdatei erneuert werden muss. Dies können Sie einfach dadurch bewerkstelligen, dass sie den MM im selben Ordnerpfad erneut installieren (d.h. die alte Installation überschreiben). Zuvor heruntergeladene Materialien gehen dadurch NICHT verloren.

Nach oben

Ich habe meine gesamten Zugangsdaten vergessen. Was nun?

Wenden Sie sich bitte an unsere Hotline: sesam[at]lmz-bw.de oder Tel. 0721 8808-58 und nennen Sie Ihren vollständigen Namen, Ihre Schule und die bei der Registrierung verwendete E-Mailadresse. Sie erhalten dann neue Zugangsdaten per E-Mail.

Wir möchten eine ganze Gruppe neuer Benutzer/-innen unkompliziert in der Medienrecherche registrieren. Wie geht das?

Sie können als Gruppe von ReferendarInnen oder Lehrkräften oder als Kollegium über Ihr Medienzentrum eine Einführungsveranstaltung organisieren, bei der die Teilnehmenden auch für die Angebote des zuständigen Medienzentrums angemeldet werden und sich dann über das Onlineformular selbst für die Downloadangebote registrieren. Das Medienzentrum stellt eine qualifizierte Person für die Einführung in die Arbeit mit der Medienrecherche und sorgt dafür, dass Ihre persönlichen Zugänge freigeschaltet werden.

Ein gemeinsamer (anonymer) Zugang für eine Benutzergruppe ist aus Lizenzgründen ausgeschlossen.

Trotz korrekter Anmeldung und gestempelter Registrierungsbestätigung ist mein Zugang nicht frei geschaltet worden. Warum?

Die Freischaltung wird, wenn alle Voraussetzungen vorliegen, i.d.R. innerhalb eines Werktags erledigt und wird per E-Mail bestätigt.

Grundsätzlich müssen Sie für die Zugangsberechtigung zum Download von Unterrichtsmedien aus lizenzrechtlichen Gründen eins der folgenden Kriterien erfüllen:

  • Sie arbeiten an einer allgemeinbildenden oder beruflichen Schule oder Behörde des öffentlichen Schulsystems in Baden-Württemberg oder sind nachweislich angehende/r Lehrer/in in Ausbildung an einem staatlichen Seminar oder einer PH dieses Bundeslandes.
  • Ihre Bildungseinrichtung hat als staatlich anerkannte Privat-, Ersatz- oder Ergänzungsschule in Baden-Württemberg für das laufende Kalenderjahr ein Pro-Kopf-Entgelt an das LMZ dafür entrichtet; Schulleitungen wenden sich diesbezüglich bitte an Frau Rühle (ruehle[at]lmz-bw.de, 0721/8808-30), die Sie in allen Fragen hierzu berät.
  • Ihre Bildungseinrichtung hat mit dem LMZ in der Vergangenheit entsprechende vertragliche Vereinbarungen über die Nutzung von Download-Medien getroffen
  • Sie haben als Autor/-in von Unterrichtsmaterialien mit dem LMZ einen entsprechenden Vertrag geschlossen; Auskünfte hierzu erteilt ggf. Frau Schneider-Weber, schneider-weber[at]lmz-bw.de, 0721/8808-63).

Wenn keins der o.g. Kriterien zutrifft, kann Ihr Account aus Lizenzgründen nicht frei geschaltet werden.

Wo finde ich die Begründung dafür, dass Medien mit einem Daumen-Symbol empfohlen sind?

Die Didaktischen Hinweise unserer Begutachtungskommissionen können Sie in der Erweiterten Suche über das Auswahlfeld Bildungsstandards finden.

Schauen Sie dann in der Detailansicht der einzelnen Treffer jeweils nach „Didaktische Hinweise“. Wenn mehrere Treffer relevant sind und Sie eine Liste erstellen möchten, legen Sie jedes Medium in den Warenkorb und klicken dort auf Druckansicht.

Für die beschriebenen Schritte genügt der Gastzugang (ohne Login).

_____________________________________________________________________________

Nach oben

Speicherung, Einsatz

Kann ich die direkt herunterladbaren Materialien lokal ablegen und z.B. im nächsten Schuljahr wieder verwenden?

Solange Sie als Lehrkraft nutzungsberechtigt sind, können Sie geeignete Materialien für ihre eigenen Unterrichtszwecke speichern, kopieren oder brennen. Der (kostenlos herunterladbare) MediaManager (MM) ist überdies ein nützliches Werkzeug, diese und eigene Materialien strukturiert abzulegen und bei Bedarf zu nutzen. Wenn Sie eingeloggt sind, finden Sie den MM - ein Java-Applet für alle gängigen Plattformen - im Persönlichen Bereich.

Was ist ein „interaktives Tafelbild“?

Das „interaktive Tafelbild“ ist ein Zusatzangebot für eine kleine Auswahl von SESAM-Themenbanken. Es präsentiert die Objekte einer Themenbank strukturiert und mit interaktiven Funktionalitäten ergänzt, in Anlehnung an das Arbeiten mit einem Whiteboard/Smartboard.

Bei dem Tafelbild handelt sich um eine auf Windowssystemen ausführbare Datei (*.exe). Dargestellt werden die Filme (in iPod-Qualität) mit allen Zusatzmaterialien, allerdings ohne die aus SESAM gewohnte detaillierte Erschließung (Metadaten).

Das Tafelbild befindet sich als Objekt in der Themenbank und kann sowohl direkt als auch über den Warenkorb heruntergeladen werden. Bei dem Download einer kompletten Themenbank als ZIP-Paket ist es zusätzlich enthalten.

Wofür brauche ich den SESAM-MediaManager (MM)?

Der SESAM MediaManager (MM) ist ein pädagogisches Tool, welches Lehrkräften ermöglicht, ihre Medien individuell oder in ihrer Fachschaft übersichtlich zu verwalten. Um den MM zu verwenden, bedarf es der Registrierung und Freischaltung in der Medienrecherche.

Den MM (ein kleines Java-Applet) müssen Sie nur einmal auf Ihren Rechner herunterladen. Sie haben dann zusätzlich mehrere Vorteile:

  • Die Metadaten aller Medien, also die Beschreibungen der einzelnen Dokumente, werden mitgeliefert.
  • Die von Ihnen zusammengestellten Mediensammlungen lassen sich exakt ordnen (z.B. nach Fach und Schulstufe).
  • Sie können die SESAM Datenbanken durch Einfügen eigener Materialien leicht selbst ergänzen.
  • Sie können auch neue Mediensammlungen mit Ihren eigenen Materialien anlegen.

Rechtlich unumgänglich ist darüber hinaus für einige Medien - vor allem für Filme von kommerziellen Anbietern - die Beachtung lizenzrechtlicher Bedingungen in Gestalt eines digitalen Rechtemanagements (DRM). Diese für sieben Tage lizenzierten Materialien sind nur im MM abspielbar.

Ich möchte zu Hause mit MediaManager herunter geladene Filme in die Schule mitnehmen. Wie geht das?

Der MediaManager (MM) hat eine Exportfunktion. Sie können damit eine Mediensammlung auf USB-Stick oder andere Datenträger exportieren und an anderer Stelle einsetzen, sofern nicht lizenzierte Filme dabei sind. Diese sind durch das im MM integrierte Rechtemanagement (DRM) nur mit der zugehörigen, persönlichen Lizenzdatei, d.h. nur in der zugehörigen MM-Installation und mit deren Lizenz-Key lauffähig. Z.B. im MM einer Kollegin in der Schule wird dieser Film daher nicht abspielbar sein; den „eigenen“, kompletten MM können Sie jedoch auch auf USB-Stick, externer Festplatte o.ä. ausführen bzw. auf CD „mitnehmen“ und andernorts einrichten. Dann funktioniert es auch in der Schule.

Dabei ist zu beachten, dass der verwendete Browser nicht im Offlinemodus arbeitet: In Firefox: „Datei, Offline arbeiten“ bzw. im IE: „Datei, Offlinebetrieb“ dürfen kein Häkchen haben. Entfernen Sie ggf. das Häkchen. Spätestens nach Neustart des Browsers funktioniert der MM ohne Netzverbindung!

Nach oben

Ich möchte den MediaManager und meine Filme komplett auf einem USB-Stick installieren und z.B. in der Schule einsatzbereit haben. Wie geht das?

Der MM kann - in der ZIP-Version - auf einem USB-Stick installiert werden.

Auf einem neueren Stick (z.B. U3) können Sie ein portables Firefox, VLC-Player einschließlich Plugins und die portable Java Runtime betreiben. Minimalinstallation ist die Java RT.

Der MM (Download der zip-Version aus dem „Persönlichen Bereich“) ist dann ebenfalls auf dem Stick einzurichten. Browser und MM werden dann auf dem Stick, nicht auf dem Wirtsrechner genutzt. Auf dem Wirtsrechner muss Windows XP oder höher und das aktuelle Java installiert sein (mindestens Version 1.6.15 (=Java 6 Update 15)). Lösungen unter Linux oder Mac sind denkbar, Testergebnisse liegen aber z.Z. nicht vor.

Schnittstellen an den verwendeten Rechnern müssen den Standard USB 2.0 oder höher unterstützen. Die Verwendung externer Laufwerke oder Sticks ist in vielen Netzwerken allerdings nicht möglich oder nicht erwünscht. Bitte beachten Sie hierbei die im jeweiligen Schulnetz geltenden Regeln!

Wie wird der MediaManager (MM) installiert?

Der MediaManager (MM) wird für angemeldete User in zwei Versionen angeboten:

1. als ausführbare setup.exe (nur für Windows)

Diese Setup-Datei müssen Sie nach dem Download auf Ihrem Rechner ausführen und danach den MediaManager starten. Sie benötigen dazu vollständige Lese- und Schreibrechte auf das vorgegebene Installationsverzeichnis.

2. als komprimiertes Paket mm.zip (für Mac, Linux und Windows)

Diese Datei muss nach dem Download entpackt werden. Das Zielverzeichnis für den MM kann nun frei gewählt werden; sinnvoll ist der Ordner Eigene Dateien, meist auf dem Laufwerk C:, D: oder E:

Starten Sie nun den MediaManager durch einfaches Öffnen der Datei „…/MediaManager/mediamanager.html“.

Um den MediaManager korrekt nutzen zu können, müssen Sie:

  • im Browser die Unterstützung von Cookies aktiviert haben. Die Einstellungen finden Sie in Ihrem Browser z.B. bei Firefox unter „Extras/Einstellungen/Datenschutz“, im IE unter „Extras/Internetoptionen/Datenschutz“
  • die neueste Java Version (1.7x oder höher) installieren und die aktive Verwendung von Java und JavaScript zulassen. Die Einstellungen im IE unter „Extras/Internetoptionen/Sicherheit: „Stufe anpassen“ maximal: „Mittelhoch“, in Firefox unter „Extras/Einstellungen/Inhalt: „Java/JavaScript aktivieren“.
  • einen ZIP-Entpacker haben, z.B. die in Microsoft Windows XP oder Vista, in Apple Mac OS oder Linux integrierte Entpack-Funktion (empfohlen); auch 7-zip (Freeware) oder kostenpflichtige Shareware wie WinZip, WinRAR oder FilZip sind verwendbar.

Anmerkung: Wenn bereits heruntergeladene Materialien ohne Netzanbindung genutzt werden sollen, darf im Browser nicht der so genannte Offlinemodus aktiviert sein.

Wenn Java aktualisiert wurde, aber Fehlermeldungen erscheinen, müssen ältere Java-Versionen entfernt werden. Dafür gibt es empfohlene Werkzeuge wie Javara.

 


 

 

Nach oben

Ich kann den MediaManager in meinem Browser nicht starten. Was ist zu tun?

Bitte installieren Sie die neueste Version des MediaManagers (MM, derzeit Version 2.1.12). Loggen Sie sich für die Neuinstallation mit Ihren Zugangsdaten bei SESAM ein. Im „Pers. Bereich“ steht der MM zum Download zur Verfügung. Überschreiben oder ersetzen Sie damit die vorhandene Version.

Falls die Neuinstallation nicht hilft, kommen folgende Fehlerquellen in Betracht:

  • Sie haben keine (oder eine veraltete) Java Laufzeitumgebung (landläufig kurz „Java“ genannt) installiert. Da der MediaManager (MM) ein Java-Applet ist, ist diese Software erforderlich. Bitte installieren Sie das aktuelle Java. Wenn Java installiert zu sein scheint, aber immer noch Fehler auftreten, testen Sie Ihre Installation bitte hier.
  • Der MM darf unter Windows nicht in einem Systemordner (in der Regel C:) abgelegt werden, da volle Schreibrechte erforderlich sind.
  • Unter Windows 8 RT ist der MM nicht nutzbar.
  • Die Ordnerstruktur (Pfad) der MM-Installation darf nicht verändert werden, sonst treten ebenfalls Fehler auf.
  • Der Versuch, den MM mehrfach in verschiedenen Laufwerken/Ordnern eines Rechners zu installieren, führt zu Fehlern.
  • Für Apple Macintosh OS X gilt: Verwendbar sind Version OS X 10.6 Snow Leopard oder OS X 10.8 Mountain Lion, OS X 10.9 Mavericks und OS X 10.10 Yosemite, die den MM unterstützen. (Ggf. ist statt des Browsers Safari der Browser Firefox nachzuinstallieren).
  • Der Browser Firefox in der veralteten Version 23.0 ist für die Nutzung des MediaManagers nicht geeignet!

Wenn Sie Probleme mit der Option "Jetzt herunterladen" haben („MM-Player“), laden Sie lizenzgeschützte Filme über diese Option bitte erneut herunter, nachdem Sie obige Fehlerquellen geprüft haben.

Ich möchte einen lizenzgeschützten Film direkt herunterladen. Wie geht das?

In der Medienrecherche gibt es für Filme mit 7-Tage-Lizenz die Option „Jetzt herunterladen“. Die heruntergeladene Datei mit der Endung *.exe wird mit Doppelklick gestartet, eine eventuelle Sicherheitsabfrage mit Klick auf „Ausführen“ bestätigt. Der zum Entpacken angezeigte Speicherort sollte NICHT verändert werden. Vorgeschlagen wird der Speicherort „Eigene Dateien“; falls ein neuer Pfad gewählt wird, muss der Name der untersten Verzeichnisebene beibehalten werden, der dem Titel des Films entspricht.

Soll der Film auf einem externen Laufwerk (USB-Stick o.ä.) laufen, können Sie bei der Abfrage „Bitte geben Sie den gewünschten Speicherort an“ einen entsprechenden Ordner auf Ihrem Stick eintragen (am besten mit dem Filmtitel im Namen), wechseln nun auf den Stick in Ihren neuen Ordner, dann weiter in den Unterordner „MM_Player“ und klicken sie darin die Datei mm_player.html. Ihr Film spielt ab. Eventuelle weitere Filmdownloads müssen in separaten Ordnern auf dem Stick untergebracht sein, da sonst ein Download den anderen überschreibt.

Der MM-Player (MMPlayer) erlaubt nach Ablauf die Verlängerung der Nutzungsfrist des Films. Dafür ist Onlineverbindung erforderlich.

Nach oben

Am Präsentationsrechner steht mir kein Internetzugang zur Verfügung, wie kann ich dort Medien mit dem MediaManager wiedergeben?

Sie müssen dazu zwei Dateien auf einem mobilen Datenträger (USB-Stick, CD, etc.) speichern:

  • den MediaManager als ZIP-Datei (im „Persönlichen Bereich“, MediaManager downloaden) und
  • das zuvor in SESAM bestellte Medienpaket als *.LMP-Datei (im „Persönlichen Bereich“ unter „Bestellübersicht Online-Medien: Download bereit„ herunterladen.

Auf Ihrem Zielrechner entpacken Sie den MM und importieren dort den Warenkorbinhalt über die „Medienverwaltung“.

Dabei ist zu beachten, dass der verwendete Browser nicht im Offlinemodus arbeitet: In Firefox: „Datei, Offline arbeiten“ bzw. im IE: „Datei, Offlinebetrieb“ dürfen kein Häkchen haben. Entfernen Sie ggf. das Häkchen. Spätestens nach Neustart des Browsers funktioniert der MM ohne Netzverbindung!

Im MediaManager ist der Reiter Medienverwaltung ausgegraut. Was kann ich tun?

Entweder liegt der MediaManager (MM) in einem Ordner mit ungenügenden Zugriffsrechten, oder in der SESAM-Kundendatenbank wurden Ihre Schuldaten geändert, so dass Ihr vorliegender MM über keine aktuelle Lizenzdatei mehr verfügt.

Hier hilft am besten die Neuinstallation. Bitte laden Sie den MM noch mal frisch aus dem „Persönlichen Bereich“ herunter und installieren Sie ihn in einem geeigneten Ordner (am besten dem vorgegebenen, z.B. „Eigene Dateien“) neu. Falls die Installation in einem Systemordner mit begrenzten Rechten fehlgeschlagen ist, entfernen Sie diesen MM (in Windows unter Systemsteuerung/Programme und Funktionen). In anderen Fällen kann die vorhandene Installation einfach überschrieben werden.

Bitte beachten Sie: a) Die Ordnerstruktur (Pfad) der MM-Installation darf nicht verändert werden, und b) eine eventuelle weitere (fehlgeschlagene) MM-Installation an einem anderen Speicherort blockiert die Funktion des MM. Eine solche muss unbedingt entfernt werden.

Ich kann meine Mediensammlung mit dem MediaManager nicht herunterladen bzw. der Download bleibt hängen.

Die Ursachen können
a) eine instabile Internetverbindung oder
b) z.B. in Schulnetzen bestehende Zugangsbeschränkungen auf Downloads bis zu einer bestimmten Größe oder
c) fehlender Platz in Ihrem Ziel-Verzeichnis sein.

Sie können alternativ Mediensammlungen auch im „Persönlichen Bereich“ über die „Bestellübersicht der Medien zum Herunterladen“ herunterladen. Dabei können Sie (je nach Browser) sogar abgebrochene Downloads wieder aufnehmen. Speichern Sie das Downloadpaket an einen beliebigen Ort auf Ihrer lokalen Festplatte. Anschließend können Sie dieses Medienpaket in den MM importieren, indem Sie dort in die „Medienverwaltung“ wechseln und „Mediensammlung importieren“ wählen. Wenn das Medienpaket erfolgreich importiert wurde, kann die zuvor gespeicherte Datei mit der Endung .lmp oder .zip von der Festplatte wieder gelöscht werden.

Nach oben

Ich habe eine LMP-Datei heruntergeladen; diese lässt sich nicht abspielen. Was ist zu tun?

Die Dateiendung *.lmp verweist auf ein internes, komprimiertes Format, das per Import/Export in den MediaManager eingefügt werden kann. Als solches ist eine LMP-Datei nicht abspielbar.

Wie kann ich einen Film mit dem MediaManager auf mehreren Rechnern im Schulnetzwerk (gleichzeitig) zeigen?

Sie können Ihren persönlichen MM mit dem entsprechenden Film in ein zentrales Tauschverzeichnis installieren. Von jedem Rechner aus kann nun der MM aufgerufen und der Film gestartet werden. Dies bedeutet jedoch die Preisgabe Ihres persönlichen Zugangs und ist u.U. nicht sicher. Oder installieren Sie Ihren persönlichen MM auf mehreren Rechnern und binden per Export und wieder Import Ihre Materialien dort ein.

Statt des oben beschriebenen Verfahrens ist die Nutzung des Produkts MediaManager SCHOOL in der schulischen Netzwerklösung paedML zu empfehlen (verfügbar unter Windows und Novell).

Gibt es eine Schullizenz, um Materialien in der eigenen Schule im Kollegenkreis zu nutzen?

Lehrkräfte können von Kollegen der eigenen Schule bestellte Online-Medien im MM auch schulweit nutzen.

Damit eine Lehrkraft (registriert und freigeschaltet) bestellte Downloads abholen oder diese lokal verwalten kann, muss zunächst ihre persönliche Lizenzdatei durch den Netzwerkadmin an einem vor Zugriff von Dritten geschützten Ort im Netzwerk abgelegt werden.

Nun muss (ebenfalls mit Adminrechten) die Lizenz der Schule in den Ordner MediaManager/licence eingefügt werden. Diese Schullizenz gibt es unter: „Persönlicher Bereich/MEDIA-MANAGER downloaden/Einsatz des SESAM MediaManagers im Schulnetz (Schulnetzberater oder Administratoren)/ MediaManager-Lizenz Ihrer Schule als Datei herunterladen“

Mit dem MM, der über diese Schullizenz verfügt, können nun Medien von allen in der Medienrecherche Registrierten mit denselben Schuldaten genutzt werden. Die Rechte zur Verwaltung der Medien verbleiben aber bei der eingangs erwähnten, vorbereitenden Person.

Statt des oben beschriebenen Verfahrens ist die Nutzung des Produkts MediaManager SCHOOL in der schulischen Netzwerklösung paedML zu empfehlen (verfügbar unter Windows und Novell).

 

Wohin mit der "persönlichen" Lizenzdatei im MediaManager beim Arbeiten in einem Netzwerk?

Der MM braucht diese Lizenzdatei, um Sie als registrierte/n und freigeschaltete/n Benutzer/-in in der Medienrecherche zu erkennen. Diese Datei muss im Verzeichnis „/MediaManager/Licence“ abgelegt sein.

Sollten Sie Ihren persönlichen MM in einem Netzwerk einsetzen, müssen Sie selbst Sorge dafür tragen, dass keine unberechtigten Personen auf Ihren MediaManager bzw. diese Lizenzdatei zugreifen können. Es ist daher zu empfehlen, diese Datei in Ihrem persönlichen Laufwerk (/home oder /Eigene Dateien) abzulegen.

 

Kann ich den MediaManager im Schulnetzwerk unter der Musterlösung paedML nutzen?

Für die paedML Windows und Novell wird ein eigenes Paket MediaManager SCHOOL angeboten, vgl. die Angaben beim LMZ-Supportnetz unter Windows bzw. unter Novell.

_____________________________________________________________________________

Nach oben

Medien abspielen

In welcher Form bzw. welchen Formaten werden SESAM-Medien angeboten?

Die bei SESAM verfügbaren Medien sind in der Regel in Mediensammlungen (sog. „Themenbanken“) angeordnet. Solch eine Themenbank als Container umfasst Filme und weitere Unterrichtsmaterialien einschließlich Metadaten. Die gesamte Themenbank bzw. alle Einzelelemente stehen Berechtigten in verschiedener Form zur Verfügung.

Folgende Nutzungsmöglichkeiten bietet SESAM:

  • Direkter Download („Jetzt herunterladen“) - zur flexiblen Nutzung auf beliebigem Laufwerk
  • Download als ZIP-Paket (bei uneingeschränkten Onlinelizenzen, über den Warenkorb, gängiges Entpacker-Programm erforderlich) - zur flexiblen Nutzung auf beliebigem Laufwerk
  • Download für den MediaManager (bei 7-Tage-Lizenzen oder nach Wunsch, über den Warenkorb, Java und Flash erforderlich) - zur Nutzung auf einem Rechner
  • Download („Jetzt herunterladen“ bei 7-Tage-Lizenzen, Java und Flash erforderlich, nur unter Windows) - zur Nutzung auf einem Rechner
  • Streaming („Jetzt anzeigen“) - zum sofortigen Abspielen im Browser
  • Tafelbild („Als Tafelbild anzeigen“/„Als Tafelbild downloaden“) - strukturierte Darstellung mit zusätzlichen Werkzeugen
  • Web-DVD („Als Web-DVD anzeigen“/„Als Web-DVD downloaden“) - Darstellung mit den Original-Menüs der DVD

Sind Filme mit 7-Tage-Lizenz auch auf einem Tablet nutzbar?

Wenn Sie Filme mit 7-Tage-Lizenz („Nutzbar für 7 Tage“) über den Button „Jetzt anzeigen“ oder im MediaManager auf einem Tablet-Computer abspielen möchten, ist dazu das Betriebssystem Windows 8 erforderlich. Android, iOS oder Windows RT Betriebssysteme sind nicht geeignet.

Kann ich aus SESAM heruntergeladene Videos auch auf mobilen Geräten wiedergeben?

Bei lizenzrechtlich begrenzten Medien – z.B. wenn mit 7-Tage-Laufzeit – ist durch das eingebaute Digital Rights Management (DRM) die Nutzung nur über den MediaManager möglich. Auf einem iPod, Handy, Tablet PC usw. sind sie u.U. nicht lauffähig.

Durch die steigende Zahl von Kreis- und Landeslizenzen gibt es mehr und mehr DRM-freie Filme im MP4-Format bei SESAM. Diese können auch auf entsprechend ausgestatteten „Mobile Devices“ abgespielt werden.

Kann ich SESAM-Filme, die die Option „Jetzt anzeigen“ bieten, auch auf mobilen Geräten abspielen (streamen)?

Bei Windows 8 (außer RT) und neueren iOS ist das SESAM-Streaming möglich, vorausgesetzt, es wird ein geeigneter Browser verwendet und Flash ist vorhanden. Android ab Version 4.4 oder Windows Mobile sind nicht geeignet. Unter aktuellem iOS ist ggf. die kostenpflichtige App "Puffin Web Browser" erforderlich. An der Kompatibilität des SESAM-Angebots mit "Mobile Devices" wird gearbeitet.

Kann ich Filme mit 7-Tage-Lizenz, deren Frist abgelaufen ist, im MediaManager verlängern?

Bereits zwei Tage vor Ablauf der Nutzungsdauer können Sie abgelaufene SESAM-Medien im MediaManager (MM) um eine weitere Woche verlängern. Dies geht über den Reiter „Medienkatalog“, wo auch die verbleibende Nutzungsfrist angezeigt wird. Nach Ablauf der Nutzungsfrist müssen Sie den Film erneut in der Medienrecherche heraussuchen und in den Warenkorb legen. Dann wechseln Sie in den MM und klicken „Verlängern“.

Filme aus SESAM ruckeln beim Abspielen. Woran liegt das?

Ältere Grafikkarten können die aktuell angebotenen Filme im MPEG-4-Format (H.264) nicht dekodieren, so dass diese Aufgabe dem Prozessor (der CPU) zufällt. Ist diese nicht leistungsfähig genug, ruckelt der Film. Neuere Grafikkarten dekodieren dieses Format, so dass der Prozessor entlastet wird.

Unter folgenden Voraussetzungen können MPEG-4-Filme (H.264) ruckelfrei abgespielt werden:

  • Rechner mit Grafik on board ab Baujahr 2008
  • Grafikkarte (NVIDIA, ATI) ab Baujahr 2006
  • Ältere Grafikkarten: Dual-Core-Prozessor

Nach oben

Ich habe Bilder aus dem Bestand „Fotoarchiv“ lokal abgespeichert. Jetzt sehe ich die Information zu den Bildern nicht mehr.

Im MediaManager werden alle wichtigen Angaben aus dem IPTC-Header jeder Bilddatei angezeigt. Damit sind diese Informationen („Metadaten“) zum Bild immer greifbar.

Als Bildsoftware ist IrfanView zu empfehlen (einschließlich PlugIn-Paket, Freeware für den privaten Gebrauch). Damit können Sie auch ohne MediaManager die Metadaten zum jeweiligen Bild einsehen. Im Menü Information/IPTC-Daten finden Sie damit Titel, Rechteangaben, Aufnahmedatum usw. Der Dateiname ist übrigens die LMZ-Bildnummer, unter der Sie das Bild - bei begründetem Bedarf - auch in höherer Qualität beim LMZ anfordern können.

Der MediaManager zeigt Animationen oder Arbeitsblätter nicht an. Wie kann ich voreinstellen, dass z.B. ein *.doc automatisch richtig geöffnet wird?

a) Im Firefox erscheint beim ersten Klicken auf „Wiedergeben“ im MM (Reiter: Medienkatalog) ein Auswahlfenster mit der Option, 1) das Dokument mit einem aus einer Liste auszuwählenden Programm zu öffnen, 2) es zu speichern und 3) „für Dateien dieses Typs immer diese Aktion ausführen“. Wenn in der Liste MS Word oder OpenOffice Writer ausgewählt ist, und unten auch „immer…ausführen“ angeklickt wird, werden Arbeitsblätter ab dem nächsten Aufruf sofort mit dem richtigen Programm geöffnet

b) Im InternetExplorer wird beim Klicken auf „Wiedergeben“ im MM (Reiter: Medienkatalog) die Voreinstellung aus dem Windowssystem übernommen. Diese lässt sich im Windows Explorer unter Extras/Ordneroptionen/Dateitypen/ prüfen und ändern. Dort muss dann z.B. dem Dateityp .DOC ein Programm wie MS Word oder OpenOffice Write zugeordnet sein, der Dateityp .SWF braucht entsprechend ein Browser-Plugin Adobe Flash Player oder Adobe Shockwave Player oder es kann die Freeware IrfanView zugeordnet werden.

Beim Aufruf des MediaManagers (ZIP-Version) erscheint eine leere Seite. Warum?

Bei Verwendung der Windows-eigenen Entpacker-Funktion („Zip-komprimierte Ordner“) genügt nicht das bloße Öffnen des MM-Ordners. Es muss ausdrücklich (oben links) „Alle Dateien extrahieren“ geklickt werden. Andernfalls erscheint beim Versuch mediamanager.html zu öffnen eine leere Seite.

Ich habe eine LPF2-Datei heruntergeladen und kann sie nicht abspielen.

Das Format *.lpf2 ist an den MediaManager geknüpft und nur von diesem intern verwendbar. Wenn Sie etwas auf die Festplatte herunterladen möchten (sofern nicht mit 7-Tage-Lizenz eingeschränkt) wählen Sie bitte den Direktdownload oder die ZIP-Version.

Was tun, wenn der MediaManager unter Apple Macintosh nicht läuft?

Im Betriebssystem iOS ist zu beachten, dass ältere Versionen für die Nutzungs des MediaManagers teilweise nicht geeignet sind. Version OS X 10.6 Snow Leopard unterstützt den MediaManager (MM). OS X 10.7 Lion ist nicht kompatibel.
In OS X 10.8 Mountain Lion, OS X 10.9 Mavericks und OS X 10.10 Yosemite ist der MM mit dem Browser Firefox nutzbar (mit Safari treten Fehler auf).

Ist der MediaManager unter Windows auch mit dem Browser Safari unter Windows einsetzbar?

Ja, Safari 3.1.1 (und höher) ist entsprechend getestet und für die Arbeit mit dem MM geeignet, da ab dieser Version Cookies gespeichert werden.

Wie funktioniert die Bestellung von Geodaten?

Eine detaillierte Anleitung finden Sie hier zum Download. Bitte beachten Sie: Der Bezug der Geodaten ist nur einmal und nur durch eine beauftragte Person einer öffentlichen bzw. nutzungsberechtigten privaten Schule in Baden-Württemberg möglich.

_____________________________________________________________________________

Erste Schritte

SESAM-Hotline

Die SESAM-Hotline beantwortet Fragen rund um die Medienrecherche. Telefon: 0721 880858, E-Mail: sesam[at]lmz-bw.de.


Nach oben