MediaCulture-Online Blog

23.01.2014 | Matthias Kuhn

„Feel the Energy“ – Radio-Workshop im Jugendkulturzentrum FORUM

Referent Matthias Kuhn und seine Truppe; Bild: Manfred Shita

Zum zweiten Mal in Folge fand im Mannheimer Jugendkulturzentrum FORUM zum Start ins neue Jahr ein Ferien-Radio-Workshop für Kinder und Jugendliche statt. Er wurde auch in diesem Jahr im Rahmen des Ferienprogramms vom Landesmedienzentrum Baden-Württemberg finanziert, während das Jugendkulturzentrum FORUM die Räumlichkeiten sowie die Technik zur Verfügung stellte. Zu Beginn des Workshops durften sich die Teilnehmer zunächst einmal in aller Ruhe kennenlernen und bekamen vom betreuenden Medienpädagogen Matthias Kuhn eine kleine Einführung in die Radiowelt. Anschließend durften sie sich einen Radionamen und einen Slogan, im Radio „Claim“ genannt, für ihr Radio überlegen sowie darauf basierend einen eigenen Jingle produzieren und ein eigenes Logo entwerfen.

Zunächst wurden die Moderationstexte am PC entworfen; Bild: Manfred Shita

Das für den zweitägigen Workshop gegründete Radio erhielt schließlich den Namen Energybeatz mit dem dazu passenden Claim „Feel the Energy“. Nach der Mittagspause setzte sich das neu gegründete Radio-Team, das dieses Mal übrigens nur aus Jungen bestand, zur Redaktionssitzung zusammen und begann mit der Sendeplanung. Sie wählten die Musik für ihre Sendung aus, legten die Themen für die Beiträge fest und verteilten die Aufgaben innerhalb der Gruppe. Danach ging es in vier Kleingruppen an die inhaltliche Arbeit: Die Moderations-Teams schrieben ihre Texte, und die Reporter-Teams recherchierten für ihre Beiträge und brachten diese in eine Form. Am Ende des ersten Tages waren dann auch fast alle Teams mit ihren Moderationen und Beiträgen fertig. Der Rest wurde von den engagierten Radiomachern freiwillig zu Hause erledigt.

Bei Einsprechen der Moderationen war Charme und Witz gefragt; Bild: Manfred Shita

Am zweiten Tag stand die Produktion auf dem Programm, das heißt die Moderationen und Beiträge mussten eingesprochen werden. Zunächst einmal machten die beiden Moderations-Teams ihre Aufnahmen, während die Reporter-Teams nochmals an ihren Beiträgen feilten. Beide Moderations-Teams machten ihren Job wirklich sehr gut und begeisterten mit lockeren und flüssigen Moderationen. Tristan und Moritz aus den Moderations-Teams waren zudem für die Kino-News verantwortlich, die sie ebenfalls sehr professionell zum Besten gaben. Noah und Finn, der bereits im letzten Jahr dabei war, übernahmen einen Witze-Block sowie Promi-News und konnten mit ihrer witzigen und charmanten Art überzeugen, während Heiner und Darius einen sehr informativen und gelungenen „Konsolen-Check“ PS4 vs. XBoxOne beisteuerten. Anschließend musste das aufgenommene Material noch geschnitten und die Sendung abgemischt werden, wobei die Teilnehmer ihre Ideen einbringen konnten und sehr viel Spaß hatten.

So stand trotz der knapperen Zeitbemessung am Ende des Workshops eine wirklich  hörenswerte Radiosendung, die man im Netz auf der Jugendradioplattform edura.fm in der Radiogruppe Energybeatz anhören kann. Dazu muss man sich allerdings erst kostenlos auf edura.fm registrieren.

Außerschulische Pädagogik, Radio / Podcast

Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* = Pflichtfeld

*
*
*

CAPTCHA Bild zum Spamschutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*